Close
Wonach suchen Sie?

Leitern:

Mit Sicherheit hoch hinaus

Gerade jetzt im Winter, wenn es morgens noch kalt auf der Baustelle ist, kann das Erklimmen einer Leiter ganz schön gefährlich sein: Feuchtigkeit auf den Sprossen, Dunkelheit und eiskalte Griffflächen machen das Handwerkerleben schwer. Und wenn dann noch Zeitdruck herrscht, ist ein Unfall schnell passiert.

Unabhängig von diesen jahreszeitlichen Besonderheiten ist die Benutzung einer Leiter aber auch das ganze Jahr hindurch nicht ungefährlich. Um das Unfallrisiko zu reduzieren, konkretisieren die Technischen Regeln zur Betriebssicherheit (TBRS) die Regelungen der Betriebssicherheitsverordnung (BetrSV). Arbeitgeber müssen dafür Sorge tragen, dass die daraus resultierenden Anforderungen eingehalten werden. Die TBRS 2121-2 erhöht die Anforderungen für die Verwendung von Leitern. Diese unterscheidet erstmals zwischen Stufen- und Sprossenleitern und gibt folgende Regeln vor:


Sprossenleiter als Verkehrsweg

Eine Sprossenleiter kann weiterhin als Verkehrsweg genutzt werden, zum Beispiel, um einen höher gelegenen Arbeitsplatz zu erreichen. Dies ist bis zu einer Höhe von fünf Metern uneingeschränkt zulässig. Bei Steighöhen über fünf Meter ist die Nutzung einer Leiter nur eingeschränkt erlaubt, also für die sehr seltene Nutzung. Stattdessen sollen Handwerker Alternativen nutzen, etwa Treppentürme oder Gerüste.

Leiter als Arbeitsplatz

Wird die Leiter als Arbeitsplatz genutzt, etwa für die Montage von elektrischen Geräten, so ist dies nur bis zu einer Höhe von zwei Metern uneingeschränkt zulässig – allerdings nur, wenn die Leiter mindestens 80 mm tiefe Stufen hat, über eine Plattform oder einen Einhänge-tritt verfügt. Liegt der Arbeitsplatz in bis zu fünf Metern Höhe, so ist nur ein eingeschränkter Einsatz von maximal zwei Stunden Dauer erlaubt – selbst dann, wenn die Leiter über Stufen, Plattformen oder einen Einhängetritt verfügt. Über fünf Meter hinaus darf die Leiter nicht als Arbeitsplatz genutzt werden. Hier sind Alternativen zu wählen, zum Beispiel Arbeitsbühnen oder Gerüste.

Mit diesen Lösungen von Sonepar kommen Sie mit Sicherheit hoch hinaus