Close

Wonach suchen Sie?

Systemintegration

Systeme denken. Systeme integrieren.

Fachinformatiker/-in Fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker/-innen der Fachrichtung Systemintegration bei Sonepar planen und konfigurieren IT-Systeme. Als Dienstleister im eigenen Haus richten sie diese Systeme entsprechend den Kundenanforderungen ein und betreiben bzw. verwalten sie. Dazu gehört auch, dass sie bei auftretenden Störungen die Fehler systematisch und unter Einsatz von Experten- und Diagnosesystemen eingrenzen und beheben. Sie beraten interne und externe Anwender bei Auswahl und Einsatz der Geräte und lösen Anwendungs- und Systemprobleme. Daneben erstellen sie Systemdokumentationen und führen Schulungen für die Benutzer durch.

Typisches Einsatzgebiet in der Fachrichtung Systemintegration ist zum Beispiel die Administration von Netzwerken.

Dieser Ausbildungsberuf wird nicht an allen Standorten angeboten.

Voraussetzungen

  • Sie haben Ihre Schulausbildung mit der Fachhochschulreife oder dem Abitur erfolgreich abgeschlossen. Durchhaltevermögen braucht man, wenn sich Fehlersuchen als schwierig erweisen. Wenn man z.B. komplexe Systeme für den Kunden einrichtet, sind Sorgfalt, Flexibilität und Serviceorientierung gefragt. Besonders wichtig sind die Schulfächer Mathematik und Informatik: Wer z.B. logisches Verständnis und Programmierkenntnisse mitbringt, ist im Vorteil. Für die Lektüre von Fachliteratur oder Benutzerhandbüchern sind z. T. Sprachkenntnisse in Englisch erforderlich.

Ausbildungszeit

  • 3 Jahre mit Verkürzungsmöglichkeiten
  • Ausbildung nur bei Sonepar Deutschland Information Services am Standort „Holzwickede (Nordrhein-Westfalen)“ möglich

Tätigkeitsfelder

  • IT-Servicemanagement
  • Soft- und Hardware-Analyse
  • Konfiguration und Installation von Software, Systemen sowie Komponenten
  • Organisation von Updates und Backups
  • Administrieren von Servern und Anwendungen
  • Verwaltung der Nutzerkonten, der Zugriffsrechte und der Verzeichnisdienste
  • Sicherheitskonzepte planen und überprüften

Perspektiven

  • Wer beruflich vorankommen will und eine leitende Position anstrebt, kann eine Aufstiegsweiterbildung in das Mittel- und/oder Top Management ins Auge fassen. Darüber hinaus haben Personen mit einer Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit, ein Studium in Betracht zu ziehen.

Alles da. Alles klar. Der Bewerbungsunterlagen Schnell-Check:

  • Bewerbungsanschreiben
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Kopie der letzten drei Schulzeugnisse
  • Ggf. Nachweise geleisteter Praktika