Close
Wonach suchen Sie?
Infrastruktur Lösungen

Infrastruktur

Experte für vieles

Spezialist für Verbindungen & Wege

Eine gesunde Infrastruktur ist die Basis für gesellschaftliche Entwicklung und wirtschaftlichen Fortschritt. Nur Spezialisten, die die Hemmschwellen kennen, können Lösungen für den beschleunigten Aufbau und effizienten Betrieb infrastruktureller Unternehmungen liefern. Sonepar hat mit seinem kapillaren Vertriebsnetz und technischem Know-how die ideale Infrastruktur für die Infrastruktur.

  • Logistik
  • Mobilfunk
  • Wasserversorgung und Abwasserentsorgung
  • Nah- und Fernverkehr
  • Gesundheitswesen
  • Hotels und Gaststätten
  • Dienstleister
  • Facility Management allgemein
  • Hoch- und Tiefbau
  • Schiffbau und Marine


  • Sonepar - Fachkompetenz in Infrastruktur

    Video_Frischmuth_III.jpg play


    Ihre Ansprechpartner

    Sonepar-Services

    Trendthemen

    Ministerium legt Wasserstoffregionen fest

    Mobilität im Wandel: Das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) hat im Rahmen seiner Fördermaßnahme „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“ neun Gebiete festgelegt, die dabei unterstützt werden, Wasserstoffkonzepte zu entwickeln und Netzwerke aufzubauen, deren Akteure bei der späteren Umsetzung mitwirken können.
    Die Regionen sind: KielRegion, Rügen-Stralsund, Landkreis Schaumburg, Lausitz, Weimar und Weimarer Land, Landkreis Marburg-Biedenkopf, Neustadt an der Waldnaab, Reutlingen und Ostallgäu/Fuchstal/Kaufbeuren.
    Gehören Sie zu den potentiellen Akteuren und können noch einen Sparringspartner aus dem Elektrofach gebrauchen? Wir stehen jederzeit gern zu Ihrer Verfügung.



    Trendthema Straßenbahn: Lyon investiert 1,2 Mrd in den ÖPNV

    Die Renaissance der Straßenbahn bleibt Trendthema beim Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs in Ballungsräumen, wie ein Blick nach Frankreich belegt. War dort lange Zeit Straßburg die einzige Stadt, die über sechs Straßenbahnlinien verfügte, zog nun Lyon nach.
    Mit der T6 steht in der Metropole an der Rhone nun eine sechste innerstädtische Tramlinie zur Verfügung. Damit umfasst das gesamte Netz jetzt eine Länge von 66 km und erfreut sich großer Beliebtheit: Täglich wird es mit 365.000 Fahrten genutzt.
    Auch in Deutschland gehören Straßenbahnen sicherlich zu den Gewinnern des Mobilitätswandels. Gern unterstützen wir Sie beim Streckenausbau und Betrieb.



    Digitale Lösungen für das Wassermanagement in der Stadt

    Der Startschuss fiel im Sommer: Seit Juni 2019 läuft das europäische Projekt Digital Water City (DWC) unter der Leitung des Kompetenzzentrums Wasser Berlin (KWB). In den nächsten drei Jahren werden 24 Partner aus 10 europäischen Ländern digitale Lösungen entwickeln, mit denen die Herausforderungen des urbanen Wassermanagements zu meistern sind.
    Zu diesen Herausforderungen zählen: die Optimierung des Gesundheitsschutzes, die Verbesserung von Leistung und Rentabilität von Wasserinfrastrukturen sowie neue Informationssysteme für die Öffentlichkeit.
    Vor allem der Erfolg der letzten beiden Punkte hängt sicherlich maßgeblich auch von elektronischen Komponenten ab. Bei deren Identifikation und Beschaffung sind wir gerne behilflich.