Close
Wonach suchen Sie?

Informationsblatt nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung bei Bild- und Tonaufnahmen bei Sonepar Veranstaltungen

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

Verantwortlich für die Verarbeitung ist die Geschäftsführung der jeweiligen Sonepar Deutschland GmbH Gesellschaft, in deren Namen die Veranstaltung stattfindet.
Die jeweiligen Verantwortlichen finden Sie nachfolgend:

  • Sonepar Deutschland GmbH
  • Sonepar Deutschland GmbH

    Peter-Müller-Straße 3
    40468 Düsseldorf
    Telefon: 02 11 30232 100
    Telefax: 02 11 30232 250
    E-Mail: info@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Dr. Stefan Stegemann (Vorsitzender), Ingolf Coers, Alexander Gießwein, André Thönes

  • Sonepar Deutschland / Region West GmbH
  • Sonepar Deutschland / Region West GmbH

    Natorper Str. 9
    59439 Holzwickede
    Telefon: 023 01 - 2 98 0 
    Telefax: 023 01 - 2 98 298
    E-Mail: info.rw@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Andrè Thönes, Ingolf Coers, Alexander Gießwein

  • Sonepar Deutschland / Region Nord-Ost GmbH
  • Sonepar Deutschland / Region Nord-Ost GmbH

    Südfeldstraße 7
    30453 Hannover
    Telefon: 05 11 - 2126 0
    Telefax: 05 11 – 2126 264
    E-Mail: info.rno@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Andrè Thönes, Ingolf Coers, Michael Krauskopf

  • Sonepar Deutschland / Region Süd GmbH
  • Sonepar Deutschland / Region Süd GmbH

    Zirbelstraße 50
    86154 Augsburg
    Telefon: 08 21 - 2418 0
    Telefax: 08 21 - 2418 145
    E-Mail: info.sued@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Andrè Thönes, Ingolf Coers, Ralf Schürmann

  • Sonepar Deutschland Technical Solution GmbH
  • Sonepar Deutschland Technical Solution GmbH

    Opmünder Weg 50
    59494 Soest
    Telefon: 02921 - 59012 0
    Telefax: 02921 - 59012 40
    Email: info.sdts@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Oliver Ax

  • Sonepar Deutschland Information Services GmbH
  • Sonepar Deutschland Information Services GmbH

    Natorper Straße 7
    59439 Holzwickede
    Telefon: 02301 - 91009-0
    Telefax: 02301 - 91009-49
    E-Mail: info.sis@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Mark Michaelis, Klaus Blum, Dr. Stefan Stegemann

  • Sonepar Industrie-Elektrohandel GmbH
  • Sonepar Industrie-Elektrohandel GmbH

    Am Lichtbogen 53
    45141 Essen
    Telefon: 02 01 - 8140 0
    Telefax: 02 01 - 8140 100
    E-Mail: info.sieh@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Dr. Adrian Seeger (bis 31.12.2018) ab 01.01.2019 Ulf Böing

  • One4Business Solutions GmbH
  • One4Business Solutions GmbH

    Peter-Müller-Straße 3
    40468 Düsseldorf
    Telefon: 0800 8888 096
    Telefax: 0800 8888 098
    E-Mail: info@menturo.de

    Geschäftsführung
    Johannes Kuschel, Dr. Adrian Seeger, Michael Mätschke

  • Sonepar Deutschland Cable Services GmbH
  • Sonepar Deutschland Cable Services GmbH

    Landsberger Straße 287a
    80687 München
    Telefon: 089 - 58999 0
    Telefax: 089 - 58999-500
    E-Mail: info.cables@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Peter Keitel, Alexander Gießwein

  • Sonepar Pim solution GmbH
  • Sonepar Pim solution GmbH

    Industrieweg 26
    30453 Hannover
    Telefon: 05 11 - 64688 101
    Telefax: 05 11 – 64688 201
    E-Mail: EC-Helpdesk@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Thorsten Ludewig, Bert Körting, Dr. Stefan Stegemann

  • Sonepar Financial Services GmbH
  • Sonepar Financial Services GmbH

    Peter-Müller-Straße 3
    40468 Düsseldorf
    Telefon: 02 11 30232 100
    Telefax: 02 11 30232 250
    E-Mail: info@sonepar.de

    Geschäftsführung
    Dr. Karl Ostertag, Alexander Gießwein

2. Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Sonepar Deutschland GmbH
Christian Lukoschek
Peter-Müller-Str. 3; 40468 Düsseldorf

3. Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Im Rahmen von Veranstaltungen, z.B. Partnertreffs, Seminare usw., der Sonepar Deutschland GmbH oder von deren nach §15 AG verbundenen Unternehmen (Sonepar Deutschland Gruppe), können, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO „Berechtigtes Interesse“, Bild-¬ und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen, durch von uns beauftragte ober akkreditierte Personen und Dienstleister, erstellt werden. Mit den Aufnahmen sollen sowohl die Veranstaltung an sich, als auch die Teilnahme einzelner Personen in Print- und audiovisuellen Medien, sowohl zu redaktionellen als auch zu werblichen Zwecken, veröffentlicht werden.

4. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO Berechtigte Interessen, die verfolgt werden:

Bei einem Unternehmen, das im öffentlichen Interesse steht, liegt das berechtigte Interesse in der bebilderten, audiovisuellen und somit aussagefähigen Berichterstattung über durchgeführte Veranstaltungen, Events und Seminare. Die Berichterstattung spiegelt interessierten Parteien einen Eindruck über Aktivitäten der Sonepar Deutschland Gruppe wieder und unterstützt so die Darstellung der Sonepar in der Öffentlichkeit.

5. Speicherdauer oder Kriterien für die Festlegung der Dauer:

Die Dauer der Speicherung erfolgt vorbehaltlich eines Widerrufs nach Art. 21 DSGVO. Soweit Fotos nicht veröffentlich werden, werden diese ein Jahr nach Beendigung der Veranstaltung gelöscht. Veröffentlichte Fotos bleiben gespeichert, so lange die jeweiligen Veröffentlichungen abrufbar oder erhältlich sind.

6. Empfänger oder Kategorien von Empfänger der Daten (sofern Datenübermittlung stattfindet):

Eine Übermittlung der Bild- / Ton-Aufnahmen findet zu Dienstleistern von Print Medien, Medien-Agenturen oder in die sozialen Medien statt.

7. Identifizierung der Betroffenen

Für die unter Punkt 3 genannten Zwecke, ist die Identifizierung der betroffenen Person durch die Sonepar Deutschland Gruppe entsprechend Art. 11 Abs.1 DSGVO nicht oder nicht mehr erforderlich. Wir sind demnach nicht verpflichtet, zur bloßen Einhaltung der DSGVO zusätzliche Informationen aufzubewahren, einzuholen oder zu verarbeiten, um die betroffene Person zu identifizieren.
Somit finden entsprechend Art. 11 Abs. 2 DSGVO, die Artikel 15 bis 20 DSGVO (Punkte 8-11 dieser Erklärung) keine Anwendung, es sei denn, die betroffene Person stellt zur Ausübung ihrer in diesen Artikeln niedergelegten Rechte zusätzliche Informationen bereit, die ihre Identifizierung ermöglichen.

8. Auskunftsrecht (siehe auch Punkt 7)

Die betroffene Person hat generell das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

9. Recht auf Berichtigung (siehe auch Punkt 7)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).

10. Recht auf Löschung (siehe auch Punkt 7)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

11. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (siehe auch Punkt 7)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

12. Widerspruchsrecht

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).

13. Beschwerderecht

Jede betroffene Person hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn die betroffene Person der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt (Art. 77 DSGVO). Die betroffene Person kann dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.